Lyrikfreitag

Ideenküche Braunschweig

Wenn ich auf dem Rücken liege
Zu Boden geschlagen
Und schreie
Hört mich niemand
Noch nicht einmal ich
Die Wände
Die viel zu nah am Mittelpunkt stehen
Bieten keinen Schutz
Geister benutzen keine Türen
Ich schenke ihnen
Meine eingedickten Tränen
Eingekocht
Mit Gelierzucker
Ideenküche Braunschweig
Aber egal
Sie nehmen sie nicht
Esse Tränenmarmelade
Zum Frühstück
Mit Geistern
Und dir
In der Pause
Du willst, dass ich lache
Ich backe dir Gelächterkuchen
Zum Geburtstag
Und du nimmst es hin
Ohne die Kraft zu würdigen
Die es mich kostet
Ich friere nicht mehr
Im Sommerregen
Und trinke ihn durstig
Mit jeder Pore
Lutsche allabendlich
Autobahnbrückenbonbons
Süßsauer
Und du radelst vorbei
Weil du mich nicht kennst
Werfe dir Sehnsuchtskekse nach
Weil Geister keine guten Freunde sind
Und sie lachen
Sie haben es schon immer gewusst
Du weißt doch
Was mit Geistern geschieht
Die man selber ruft
Und ich liege am Boden
Und starre an die Decke
Bis mit bunt vor Augen wird

(08-2007)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s