Lyrikfreitag

Denkbar

Denkbar
Ist es aber doch auch
Immer noch
Dass
Ein Text einschlägt wie ein Blitzschlag
In Ohren
Herzen
Und Seelen
Und Steine in Bewegung setzt
Die
In Häusermauern
Kinderlachen beschützen
Oder Kinderschreie einsperren
Damit der Nachbar
Nicht gestört wird
Beim Mittagsschlaf
Und plötzlich wird sichtbar
Des Vaters Hand
Die das Kind ohrfeigt
Weil es sich
Einen Keks stibitzt hat
Und der Fernseher
Läuft immerzu
Um die Blicke abzulenken
Die töten können

„Ey, Iko, du Fotze
Komme mal her“
Ruft das Kind von gegenüber
Und Iko weiß nicht
Warum sie eine Fotze sein soll
Denkt nicht darüber nach
Und wartet nur darauf
Dass der Sonnenuntergang
Sie zurückschickt
Zu Vaters Hand
Und Mutters teilnahmslosem Blick
Zu dem laufenden Fernseher
Und Zigarettenrauch

Und in der toten Eiche singt eine Amsel
Denkt nicht darüber nach
Dass statt Regenwürmern
McDonaldstüten im Boden leben
Und ihr Lied singt
Vom Frühling

Der auch hier wieder einkehren wird
Nur in die Herzen nicht
Die der Amsel Lied
Nicht aufnehmen können
Den Text nicht verstehen
Der Steine in Bewegung setzen will
Damit Iko ein Zuhause findet

Und der Nebel fällt
Den niemand mehr sieht
Weil er
So gewohnt
Die Augen und Herzen schon zu lange verschleiert hält

Und ein Mädchen sitzt
Frierend
Den Bleistift zwischen den Zähnen
Auf ihrem Balkon
Und hört die Amsel
Und hört Ikos Träume
Und macht Steine durchsichtig

Denkbar
Ist es aber doch

(02-2013)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s