Everyday Writing Challenge

Aus dem NaNo – der Mord

Luise war am Hassel etwas trinken gewesen, sie hatte gehofft, jemanden zu treffen, mit dem sie reden konnte. Andrea kam nicht. Dabei hatte sie ihr mehr als eine Nachricht geschrieben. Wahrscheinlich war ihr Handyakku mal wieder leer, Andrea passierte das ständig. Schade. Sie hätte das leichte Gespräch, den leichten Sex mit ihr heute wirklich gut… Weiterlesen Aus dem NaNo – der Mord

Schreiben als Selbstfürsorge · Schreibmenschen

Ein Leuchtturm im Kopf – Schreibräume finden

Auf den bunten Stadionsitzen sitzen Gedanken. Was sehen sie sich an? Mich. Wie ein Leuchtturm in der Mitte stehend, suchend. Nach einem klaren Gedanken, einem Ziel, einem Text.Cora Albrecht Wir alle sind kreativ. Der Mensch ist das erzählende Tier. Unser Selbstverständnis, unsere Erinnerung, unsere Welterklärung. Das alles vollzieht sich in Geschichten. Selbst Bilder sind Geschichten.… Weiterlesen Ein Leuchtturm im Kopf – Schreibräume finden

Schreibübungen · Schreibhain · Schreibmenschen · Throwback Thursday · Workshops Kreatives Schreiben

Dragongirl oder am Boden zerstört?

Sie wusste nicht, wer sie war, so viel war schon mal klar. Manchmal war sie Drache, manchmal Mädchen, meistens am Boden. Am Boden zerstört, was für eine blöde Ausdrucksweise, sie lag vielleicht gerne nackt und zusammengerollt auf den Dielen, sie war vielleicht ein bisschen zu dünn, aber war sie daher zerstört? Ihre langen, samtigen Haare… Weiterlesen Dragongirl oder am Boden zerstört?

Schreibübungen · Schreibmenschen · Workshops Kreatives Schreiben

Ohne Abschied

An dem Tag, als sie über die Wellen auf den Sonnenuntergang zuging, hatte ihr niemand besonders weh getan. Sie hatte nur Bilder gesehen von dem brennenden Amazonas und ihr Löschflugzeug war einem der Fahrraddiebe zum Opfer gefallen, die es in ihrer Stadt so häufig gab. Ihr Kaffee war leer und sie dachte an die Milchkühe… Weiterlesen Ohne Abschied

Gegen das Sommerloch · Schreibübungen · Workshops Kreatives Schreiben

Sommerferien

Die Sommerferien in Allegórien begannen zwar nicht mit der ersten Schwalbe, aber es war nahe dran. Der Klippensteiger, eine besonders kleingeratene Unterart der Flugdrachen, verbrachte nur wenige Monachen im Jahr in Allegórien, wo er sich die restliche Zeit aufhielt, blieb selbst den weisesten Forschern ein Rätsel. Sie tauchten einfach eines Tages auf - zunächst am… Weiterlesen Sommerferien

Schreibübungen · Throwback Thursday · Workshops Kreatives Schreiben

Märchentag

Eigentlich war es ein Donnerstag wie jeder andere. Ich war ein wenig schlechter Stimmung, das lag vielleicht am allzu blauen Himmel, ich bin nämlich ein wenig lichtscheu, vor allem Donnerstags. Aber es war Donnerstag und am Donnerstag kann mir nichts etwas anhaben, das ist mein absoluter Lieblingstag. Ich wollte es mir also mit einem Kaffee… Weiterlesen Märchentag

Schreibübungen · Workshops Kreatives Schreiben

Die Schokogestikuliererin oder warum das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist

Warum das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, erklärte Aenne mit dem Buttermesser in der Hand, von dem warmer Schokoaufstrich tropfte. Sie hatte mit eben diesem Messer das frische Aufbackbrötchen aufgeschnitten und das heiße Besteck gleich in das Aufstrichglas gesteckt. Evelyn war wie hypnotisiert von dem braunen, süßen Tropfen, der über Aennes weiße Bluse… Weiterlesen Die Schokogestikuliererin oder warum das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist

Everyday Writing Challenge · Gegen das Sommerloch · Mia Maulwurf

Kapitel Vier

in dem Mia angestupst wird und zurückstupst. Kapitel einsKapitel zweiKapitel drei Nach der Begegnung mit Hans-Harald Hase war die Welt für Mia gestorben. Wozu sollte sie denn ihren Bau verlassen, wenn sie so mangelhaft und sinnlos war. Wozu sollte sie dem Gesang der Vögel lauschen, wenn sie gar nicht richtig hören konnte, wozu halb blind… Weiterlesen Kapitel Vier