Schreibübungen · Schreibhain · Schreibmenschen · Throwback Thursday · Workshops Kreatives Schreiben

Dragongirl oder am Boden zerstört?

Sie wusste nicht, wer sie war, so viel war schon mal klar. Manchmal war sie Drache, manchmal Mädchen, meistens am Boden. Am Boden zerstört, was für eine blöde Ausdrucksweise, sie lag vielleicht gerne nackt und zusammengerollt auf den Dielen, sie war vielleicht ein bisschen zu dünn, aber war sie daher zerstört? Ihre langen, samtigen Haare… Weiterlesen Dragongirl oder am Boden zerstört?

Schreibübungen · Throwback Thursday · Workshops Kreatives Schreiben

Märchentag

Eigentlich war es ein Donnerstag wie jeder andere. Ich war ein wenig schlechter Stimmung, das lag vielleicht am allzu blauen Himmel, ich bin nämlich ein wenig lichtscheu, vor allem Donnerstags. Aber es war Donnerstag und am Donnerstag kann mir nichts etwas anhaben, das ist mein absoluter Lieblingstag. Ich wollte es mir also mit einem Kaffee… Weiterlesen Märchentag

Gegen das Sommerloch · Throwback Thursday

Sozialer Jetlag oder die Koffeingesellschaft

Fällt das Buch dir aus der Hand?... Kennt ihr das auch? Ihr seid totmüde, eigentlich möchtet ihr noch stundenlang weiter schlafen, aber irgendwas zwingt euch aus dem Bett? Na klar, so ist das Leben, oder nicht? Aber muss das so sein? Irgendwo hab ich mal gelesen, dass jemand, der am Wochenende mehr schläft als sonst,… Weiterlesen Sozialer Jetlag oder die Koffeingesellschaft

Gegen das Sommerloch · Throwback Thursday

Große Leidenschaft – wenig Energie

Seiten sprechen zu mir ... flüstern vom Fliegen, vom Träumen, vom Leben ... Große Künstler, Schauspieler, etc. sagen, große Träume erfordern große Kraft, willst du viel erreichen, musst du viel arbeiten. Mein Psychiater sagt, nehmen Sie sich mal etwas zurück, tun Sie sich etwas Gutes. Mein Jobcenter-Betreuer sagt, wir müssen jetzt unbedingt eine sozialversicherungspflichtige Arbeit… Weiterlesen Große Leidenschaft – wenig Energie

Gegen das Sommerloch · Throwback Thursday

Vielen Dank für die Blumen

Wäre ich doch bei meinen Büchern geblieben ... "Nach reiflicher Überlegung muss ich Ihnen leider mitteilen, dass wir unser Arbeitsverhältnis auflösen müssen." Das klingt ja auch so viel netter als Kündigung. "Die Probezeit ist ja auch dafür da, dass wir von beiden Seiten gucken, ob es passt, und ich hatte da schon länger ein schlechtes… Weiterlesen Vielen Dank für die Blumen

Gegen das Sommerloch · Throwback Thursday

Ich Yoda dich gleich

Zwischen den Seiten ... "Ey, chilln Se mal!", sagte er doch tatsächlich zu mir. "Das geht Se doch gar nix an, bleibn Se mal smooth." Es geht mich also nichts an, wenn zwei Teilnehmer sich in meinem Klassenzimmer über irgendwelchen Mist so sehr fetzen, dass ich befürchten muss, gleich fließe Blut? Interessante Weltsicht. Ich weiß,… Weiterlesen Ich Yoda dich gleich

Lyrikfreitag · Throwback Thursday

Blickwechsel

Dein Foto sieht mich anUnd lächelt. Vergisst du mich gerade ?Ich dich nicht.Und wenn ich es versuche ?Ich mag dich relativ gern.Vielleicht auch ein bisschen sehr.Über all das kann man nur lachen. Eine Hand, die das Foto zerknülltUnd glatt streicht.Eine Hand, die hasstWeil sie liebt. Weißt du -Ach, egal.Vergiss mich.Ich werde es versuchen.Ich mach es… Weiterlesen Blickwechsel

Schreibmenschen · Throwback Thursday

10 Gründe, warum ich schreibe 5

Gewohnheit Loswerden Ausdruck Sicherheit Narzissmus Ich mag gute Geschichten. Und viel zu oft habe ich Bücher gelesen, bei denen ich dachte, das hätte ich besser gekonnt. Wie könnte ich es also nicht versuchen, es besser hinzubekommen? Wie könnte ich meine Geschichten und meine Sprache der Welt vorenthalten? Ich weiß, es ist nicht gerade modern, offen… Weiterlesen 10 Gründe, warum ich schreibe 5

Schreibmenschen · Throwback Thursday

10 Gründe, warum ich schreibe 4

Gewohnheit Loswerden Ausdruck Sicherheit Nirgendwo fühle ich mich so aufgehoben und zu Hause wie auf Papier. Mein Text ist ein Raum nur für mich allein, in dem ich allein die Kontrolle habe, in den mir niemand reinreden und in den niemand eindringen kann. Zu sagen, dass mir hier niemand etwas tun kann, wäre übertrieben. Ich… Weiterlesen 10 Gründe, warum ich schreibe 4

Schreibmenschen · Throwback Thursday

10 Gründe, warum ich schreibe 3

Gewohnheit Loswerden Ausdruck Im Schreiben kann ich nicht nur meine Geschichten loswerden, sondern auch mich selbst ein Stück weit, kann mich in die Welt hinauswerfen und von anderen Menschen ansehen lassen. Ich kann gesehen werden. Natürlich werde ich nicht nur in Texten gesehen, aber die Möglichkeiten an direktem Kontakt sind doch zeitlich und physisch äußerst… Weiterlesen 10 Gründe, warum ich schreibe 3