Schreibmenschen · Throwback Thursday

Jona oder die Künstlerin auf dem Arbeitsmarkt

Oder, noch treffender, ein weiteres Romanprojekt, das niemals fertig wurde.

 

Kennst du das, wenn Notwendigkeiten dir die Träume töten? Nicht, dass ich jemals von Literaturpreisen geträumt hätte. Doch heute träume ich, dass ich es nicht schaffe, aufzuwachen. Dass Alpträume so quälend sein können, gerade weil in ihnen nichts passiert …

Kennst du das, wenn Notwendigkeiten dir die Luft zum Atmen nehmen? Ein Strick gedreht aus Arbeitsstunden, Verantwortlichkeiten, Rechnungen, die zu bezahlen sind. Und nicht, dass meine Arbeit mir keinen Spaß machen würde. Doch sie lässt mir nicht mehr viel Raum für anderes.

6:30 Aufstehen. Duschen. Frühstücken.

7:32 Straßenbahn. Den ersten Kaffee gibt’s auf Arbeit.

8:00 Beginn des ersten Unterrichtsblocks. Schüler, die gegen ihren Willen hier sind, aber volljährig, nicht mehr herumkommandierbar, als wenn ich jemals auf die Idee käme, jemandem seinen Weg vorschreiben zu wollen. Auch wenn ich fest davon überzeugt bin, dass es für ihn besser wäre.

15:00 Ende des letzten Unterrichtsblocks, die 60 Minuten zwischen den Blöcken für Kopien, Klassenbucheinträge, ja, auch einen Bissen vom Apfel draufgegangen. Pause? My ass… Sachen zusammen packen, noch ein Kollegengespräch, was mache ich eigentlich morgen?

16:00 Mittagessen. Vielleicht noch was einkaufen. Geschirrspülen. Schatz, wie war dein Tag?

17:00 Yoga mit YouTube.

17:30 Fix und fertig. Noch mal kurz den Computer anschalten? Ich habe so lange nichts geschrieben. Oder doch gleich vor den Fernseher?

20:00 Vorm Fernseher eingedöst.

3:00 Im nassgeschwitzten Bett hin und her werfen. Ich kann nicht schlafen. Irgendetwas wichtiges habe ich heute vergessen, aber ich komm nicht drauf.

6:30 Aufstehen. Duschen. Frühstücken.

Und nur, damit wir uns nicht falsch verstehen: All dies mache ich gerne. Aber

Kennst du das, wenn du eigentlich ganz was anderes willst, du hast nur vergessen, was? Ich bin eine Bibliothek nie geschriebener Bücher und sie ist gut sortiert, queere Liebesgeschichten, Fantasy, Thriller. Ich bin eine Bibliothek nie geschriebener Bücher und ich habe Angst, sie alle zu vergessen.

(erstmalig veröffentlicht: 30.01.2017)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s