Lyrikfreitag

Mondenschein

Das Meer so schwarz
Der Mond so hell
Die Nacht ist klar
Die Sterne grell

Das Meer verschluckt
Mein kleines Herz
Der Wind verweht
Schnell meinen Schmerz

Die Tränen trocknet
Des Windes Lied
Ich bin es nicht
Die weiter zieht

Ich bin ein Punkt
Im Erdenkreis
Ich bin so jung
Und sie ein Greis

Es ist nicht viel
Mein kleines Leben
Doch will ich es
Auch nicht mehr geben

Ist es nicht schön
Ein Punkt zu sein
In diesem klaren
Mondenschein

(09.2002)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s