Lyrikfreitag

Ein Ich

Gedanken sind Wahnsinn
Liebe ist Zwang
Und Sehnsucht ?
Naja, ich war schon immer Masochist
Der Mensch als Feind
Die Angst im Kopf
Und weiter ?
Nichts .
Alles egal
Ein Leben als
Gefängnis
Irrenanstalt
Psychothriller
Und
Negativbeispiel
Alles verschwommen
Alles verworren
Und ich der Magnet
Für Blicke
Worte
Scherze ?
Ich versteh euch nicht
Und das Leben
Ist es nicht gut zu mir
Bin ich nicht gut zu ihm
Und nicht gut darin
Im Leben
Im Liebe nehmen
Und im Geben
Und ich gebe zu viel
Und ich nehme nichts an
Und bin doch schon leer
Hoch verschuldet
In der Seelenbank
Und ihr ?
Ist nicht der Schuldner immer Schuld ?
Oder habe ich Recht ?
Ein grauer Nebel als Leben
Ein Nichts
Im Prinzip
Und prinzipiell
Alles Definitionssache
Aber ihr klärt mich nicht auf
Lasst mich am Rand stehen
Allein
Traurig
Und ich bin schuld
Der Analphabet
In Sachen Vertrauen
Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Wer leben kann auch
Und ich im Nachteil
Selbstmitleidig
Und
Alles egal
Man gewöhnt sich an alles
Man gewöhnt sich alles ab
Auch den Wunsch nach
Liebe
Anerkennung
Freundschaft
Eigenlob stinkt
Und wer anders ist nicht da
Also
Aber
Auch egal
Weil ich zu schwach bin
Nein
Ein Ende ?

(05-2007)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s